Feuerwehr Illertissen

Feuerwehrgerätehaus Illertissen

Vöhlinstr. 1

89257 Illertissen

Tel.: 07303/3350 (Gerätehaus - nicht ständig besetzt)

Fax: 07303/43336

Email: info@feuerwehr-illertissen.de

www.feuerwehr-illertissen.de

Facebook: feuerwehr illertissen

 

Federführender Kommandant Stadt Illertissen

Erik Riedel

Vorsitzender des Förderverein Feuerwehr Illertissen e.V.

Klaus Butterhof

Jugendwart und Leiter Kinderfeuerwehr

Martin Träger

Hauptamtlicher Gerätewart

Tobias Staiger

 

Die Freiwillige Feuerwehr Illertissen ist mit 75 Aktiven und 18 jugendlichen Mitgliedern die größte Wehr im Stadtgebiet. Als Stützpunktfeuerwehr ( > 200 Einsätze pro Jahr -  Alarmierung durch Funkmeldeempfäger oder Sirenenalarm) übernimmt sie neben den Einsätzen in der Kernstadt auch die Unterstützung bei größeren Einsätzen in den Stadtteilen Au, Betlinshausen, Jedesheim, Tiefenbach und den benachbarten Städten und Gemeinden. Das Einsatzgebiet umfasst auch die Autobahn BAB7 Ulm-Füssen (Allgäu) sowie die Bahnstrecke Ulm-Kempten (Allgäu). Nicht zuletzt durch Gewerbe- und Industriebetriebe, Alten- und Pflegeeinrichtungen, verschiedenste Schulen, Kindereinrichtungen, Wohnbebauung, Beherbergungsbetriebe, Land/Forstwirtschaft , historische Gebäude und den Fluss Iller samt Illerkanal und anderen Gewässern muss damit ein sehr breites Einsatzspektrum abgedeckt werden. Bei Großschadenslagen z.B. Unwetterlagen (Sturm, Überschwemmungen) übernimmt die Feuerwehr Illertissen als Abschnittsführungsstelle einen vorab zugeteilten Bereich und koordiniert selbständig Einsätze u.a. für umliegende Wehren die abzuarbeiten sind. Zudem führt sie Kinder zwischen sechs bis zwölf Jahren bei den "Illertisser Feuerdrachen" (Kinderfeuerwehr) an die Arbeit der Feuerwehr spielerisch heran.

 

Fahrzeuge:

  • Kommandowagen KdoW
    Audi A4 Avant Bj. 1997
  • Hilfeleistungs-Löschfahrzeug HLF 20/16
    Mercedes Benz Atego mit Aufbau Fa. Ziegler Bj. 2005
  • Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
    IVECO mit Aufbau Fa. Magirus Bj. 1997
  • Löschgruppenfahrzeug LF 10
    Mercedes Benz Atego mit Aufbau Fa. Rosenbauer Bj. 2016
  • Drehleiter DLK 23/12
    Mercedes Benz Atego mit Aufbau Fa. Magirus Bj. 2019
  • Gerätewagen Logistik GW-L2 mit Modul Löschwasserförderung
    MAN mit Aufbau Fa. Freytag Bj. 2018
  • Personenkraftwagen Kombi
    VW Caddy Bj. 2016
  • Mehrzweckfahrzeug MZF
    Mercedes Benz Sprinter mit Aufbau Fa. Barth Bj. 2013
  • Mannschaftstransportwagen MTW 
    VW T 5 Bj. 2005
  • Verkehrssicherungsanhänger VSA
    Fa. Horizont Bj. 2017
  • Anhänger Vorwarntafel VorW
    Fa. Horizont Bj. 2018
  • Anhänger Lichtmast/Notstrom LimaA
    Fa. Polyma Bj. 1982
  • Rettungsboot RTB2 Fa. Barro Bj. 2008
  • Mehrzweckanhänger MZA Fa. Beth Bj. 1990
  • Schaum/Wasserwerfer SWW Fa. Minimax Bj. 1986
  • Wassertankanhänger 6000 Liter Bj. 2008
  • Gabelstapler Fa. STILL

Gebäude:

Das derzeitig genutzte Gerätehaus an der Vöhlinstraße 1 wurde im Jahr 1984 erbaut, vorher war die Feuerwehr im Rathaus Illertissen Hauptstrasse 4 Baujahr 1890 untergebracht. Neben den Fahrzeugen und Geräten ist im derzeitigen Gerätehaus auch die Atemschutzübungsstrecke des Landkreises Neu-Ulm mit untergebracht. Hier werden Jahr für Jahr Feuerwehrmänner- und frauen für den Atemschutzeinsatz ausgebildet oder unterziehen sich dem jährlich vorgeschriebenen Belastungstest. Momentan entsteht ein neuer Feuerwehrstandort samt Atemschutzübungsstrecke des Landkreises Neu-Ulm  und angegliederter Technisch-Taktischer Betriebsstelle TTB Digitalfunk der Landkreise GZ/NU am Ahornweg in Illertissen.

 

Neben den Einsatz- und Übungsstunden mitsamt Ausbildungsbetrieb bei verschiedensten Lehrgangsveranstaltungen engagieren sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr für Instandhaltungsarbeiten am Gerätehaus, ebenso für Pflege an  Fahrzeugen und Geräten mitsamt historischem Inventar.

Diverse Umbauten, Verbesserungen und Pflegearbeiten an den Fahrzeugen, Geräten und am Gerätehaus werden in Eigenregie durch den bei der Stadt Illertissen beschäftigten hauptamtlichen Gerätewart oder den ehrenamtlichen Gerätewarten mit Unterstützung von Feuerwehrmitgliedern (Aktive/Jugend/Senioren) durchgeführt.

 

drucken nach oben