Illertissen blüht

Illertissen_blueht_banner

 

 

Im Stadtzentrum von Illertissen findet im Rahmen der Aktion „Illertissen blüht - Saatgutmarkt & Gartenschätze“ am 09.04.2016 der erste „Illertisser Saatgutmarkt“ von 9.00 – 17.00 Uhr statt.

 

Seit Jahrhunderten wurde eigenes, nachbaufähiges Saatgut weltweit von den Menschen vermehrt. Es entstanden Millionen regionaler Sorten, die an den jeweiligen Standort angepasst waren. Die Züchtung der Nutzpflanzensorten zählt zu den größten Kulturleistungen der Menschheit.

 

In den letzten Jahrzehnten hat sich nun ein dramatischer Wandel vollzogen: Unzählige alte, samenfeste Sorten sind verschwunden, die Saatgutzüchtung ist zum größten Teil in den Händen einiger weniger Saatgutkonzerne konzentriert, die Hightec-Züchtung betreiben bis hin zur Gentechnik.

 

Der Erhalt und die Weiterentwicklung von freien und samenfesten Sorten ist ein wichtiger Beitrag dafür, dass uns auch in Zukunft noch eine breite Palette wohlschmeckender und problemlos gedeihender Kulturpflanzen zur Verfügung stehen, die nicht unter Sortenschutz stehen oder gar patentiertes Eigentum von Konzernen sind.

 

 

Anbieter von Saatgut und Drumherum:

Rieger-Hofmann D - 74572 Blaufelden-Raboldshausen www.rieger-hofmann.de Email
 
Reinsaat A - St. Leonhard www.reinsaat.co.at
 
„Förderer der Gartenkultur e.V.“ Vereinsvorsitzende Thea Zedelmeier Email
Selbst geerntetes Saatgut von einjährigen Wildblumen und eine Samenausstellung von Eckehard Schautz, Geislingen
 
Südtiroler Sortengarten I - 30100 Bozen www.sortengarten-suedtirol.it
 
Raritätenhof Christian Müller D - 86833 Ettringen Email
Kartoffeln in Hülle&Fülle - Sortenschau und Verkauf
 

BUND-Saatgutinitiative

„Die wilden Gärtner“

Andrea Heber, Wain Email
Selbstversorgung, Artenvielfalt, gesundes Bodenleben und weitere Themen rund ums biologische Gärtnern im Raum Biberach.
 
VEN/Regionalgruppe München Annette Holländer www.garten-des-lebens.de
 
Imker-Kreisverband Neu-Ulm Walter Burger Email
 
Saatgut & Pflanzen D - 88364 Wolfegg, Klaus Lang Email
 
Tomatensaatgut - Michael Schick Tomatenspezialist aus Bronnen www.naturerlebnisgaerten.de Email
 
Samen Fetzer mit Saatgutmischungen www.samen-fetzer.de
 

Netzwerk Blühende Landschaft,

Mellifera e.V.

72348 Rosenfeld, Christof Rauch www.bluehende-landschaft.de Email
 

GENBÄNKLE

Netzwerk für Sortenretter

D- 73235 Weilheim a.d. Teck, Dr. Denise Emer www.genbaenkle.de Email
 

„Ab ins Töpfle“ – eine Mitmachaktion für Kinder O+G Illertissen

in Zusammenarbeit mit dem Kreisfachberater Rudi Siehler - es gibt ein Merkblatt Samen-Tauschstation für mitgebrachte Samen Macht das der O+G Illertissen – alle, die Saatgut übrig haben und kostenlos anbieten möchten, können mitmachen.

 

 

Vorträge:

Moderation: Thea Zedelmeier und Dieter Gaißmayer

10.00 Begrüßung: Bürgermeister Eisen Email
10.15 „Die Vielfalt alter Gemüsesorten erhalten“ - Annette Holländer „Garten des Lebens“ Info
Wer kennt sie noch, die Vielfalt alter Gemüsesorten? Und was unterscheidet sie vom Angebot in Lebensmittelmärkten und Gartencentern? Im Zuge der modernen Pflanzenzüchtung gehen immer mehr unserer alten und samenfesten Gemüsesorten verloren. Dabei sind diese Sorten für den Hausgarten oft besonders wertvoll und mit etwas Hintergrundwissen können sie selbst vermehrt und erhalten werden.

11.00

„Die wilden Gärtner“ BUND-Saatgutinitiative aus dem Kreis Biberach - Andrea Heber Email
11.30

Illertissen, die Bienenstadt – Wie Honigbiene und Wildbienen bei uns gefördert werden - Walter Burger

Email
12.00 Saatgutmischungen für das öffentliche Grün - Johannes Rieger vom Saatguterzeuger Rieger&Hofmann Info
12.30 Netzwerk Blühende Landschaft, Mellifera e.V. – Christof Rauch Email
13.00 Samenvielfalt ohne Ende eine ganz besondere Samenausstellung – Eckehard Schautz vom „Verein „Förderer der Gartenkultur e.V.“ Email
13.30 GENBÄNKLE Netzwerk für Sortenretter und – erhalter der Nutzpflanzenvielfalt - Denise Emer und Woldemar Mammel Email
14.00 Der Südtiroler Sortengarten – Eine Saatgutinitiative der besonderen Art - Barbara Dejori Email
14.30 Der Sortenerhalter aus Wolfegg – Klaus Lang berichtet über seine Arbeit als Sortenerhalter Email
15.00 Tipps und Hinweise, wie richtig ausgesät wird - Dieter Gaißmayer Email
15.30 „Kartoffelvielfalt erhalten und genießen“ - Christian Müller Email
"Auf den heutigen Kartoffelfeldern wachsen nur noch Sorten ohne Charakter.  Einheitssorten, die weder Geschmack noch etwas fürs Auge bieten. Lernen Sie die Sorten aus Omas Zeiten kennen und lieben. Sie werden überrascht sein, was unser liebstes Nahrungsmittel alles kann und was dieses für eine Vielfalt bietet."

 

 

Zeitgleich zum Saatgutmarkt findet auf der Illertisser Jungviehweide der traditionelle Kraut&Krempelmarkt statt. Das Programm finden Sie www.staudengaissmayer.de Ein kostenloser Pendelbus verbindet alle 30 Minuten beide Veranstaltungsorte und fährt weitere Haltestellen an - am Bahnhof, am Marktplatz und am ausgeschilderten Großparkplatz .

 

Saatgut_Werbebanner1

Saatgut_Werbebanner2_mod

Saatgut_Werbebanner3

drucken nach oben