Silvester auf öffentlichen Plätzen

Kein Feuerwerk um das Vöhlinschloss

 

Zum Jahresende weist die Bayerische Schlösserverwaltung darauf hin, dass rund um die bayerischen Schlösser, Burgen und Residenzen keine Feuerwerkskörper abgebrannt werden dürfen. Es besteht erhöhte Brandgefahr: Raketen, Böller und Funkenflug gefährden die historischen Gebäude erheblich.

Die Schlösserverwaltung untersagt deshalb jedes Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen auf den Schlossplätzen und Burginnenhöfen.

Die Schlösserverwaltung fordert alle Bürger, die in der Nähe eines Schlosses oder einer Burg den Jahreswechsel feiern wollen, auf, sich an das Verbot zu halten. Zudem bittet sie eindringlich, mitgebrachte Gläser und Flaschen wieder mitzunehmen und zu entsorgen. Jedes Jahr verletzen sich Menschen und Tiere an den Scherben aus der Silvesternacht.

Bitte helfen Sie mit, dies zu vermeiden.

 

Feuerwerk auf öffentlichen Plätzen der Stadt Illertissen:

 

Die Stadt Illertissen bittet auch alle Bürger, die Silvester auf öffentlichen Plätzen feiern wollen, mitgebrachte Gegenstände wie Gläser, Flaschen, Reste von pyrotechnischen Artikeln  usw. wieder mitzunehmen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Da sich jedes Jahr Menschen und Tieren an den Scherben aus der Silvesternacht verletzten, appellieren wir an Ihr Verantwortungsbewusstsein. Helfen Sie dadurch mit, dass das Neue Jahr nicht mit Ärger oder schlimmerem  beginnt.

 

Denken Sie beim Kauf Ihrer Feuerwerksartikel auch an unsere Umwelt. Feuerwerk zu Silvester erzeugt in einem nicht unerheblichen Maß Feinstaub und CO2.

drucken nach oben